News

Falsche Angebote auf Immobilienbörsen

Geschrieben von C. Schmitz am 23.07.16 um 18:52 Uhr • Artikel lesen

Die Wohnungsnot in Großstädten ruft inzwischen auch Online-Betrüger auf den Plan. So finden sich auf Immobilienplattformen im Internet zunehmend Fake-Anzeigen von Betrügern, berichtet die heise Redaktion, mit Hinweis auf eine Warnung der Polizei Niedersachsen. Über zweifelhafte Geschichten sollen Immobiliensuchende dazu bewegt werden einen Vorschuss zu leisten, oder eine Kaution für den Hausschlüssel zu überweisen.

Bild

Vorsicht, Mißtrauen und der gesunde Menschenverstand sind in diesen Fällen unerlässliche Begleiter: englischsprachihe Texte oder schlechte deutsche Texte, bei denen erkennbar ein Übersetzungsprogramm zu Hilfe gezogen wurde, beschreibt die Polizei als erste Warnhinweise. Onlinekarten und Online-Straßenansichten helfen zudem bei der Einschätzung, ob es die beworbene Immobilie überhaupt existieren kann.

Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, das diese Masche auch gerne für die Vermietung von Ferienwohnungen herangezogen wird.

heise: Vermehrt Fake-Angebote auf Immobörsen im Netz

Polizei Niedersachsen: Betrug mit Immobilien

:: 1920 Views ::
« Sicherheitswarnung für Symantec/Norton Produkte » Zurück zur Übersicht « Apple: Updates für iOS und OS X »
Archiv